Hoerli/ Juli 1, 2017/ Android, Browser, Ios, Smartphone, Tablet

Seit ein paar Tagen ist nun auch Firefox Klar für Android erschienen.
Er verspricht Datenschutz auf jedem Gerät, indem er Tracking-Scrips und Werbung direkt blockiert.
Wir haben und den Browser nun einmal genauer angeschaut.

Firefox Klar ist recht schlicht aufgebaut.
Die Startseite begrüßt uns mit einer Suche bzw. einer direkten Adresseingabe in der Mitte und dem Firefox Klar Logo.
Die Suche kommt (standardmäßig) von Google und kennt schon einige Webseitenlinks. Diese sind scheinbar auf dem Gerät per App gespeichert.
Rechts oben befindet sich noch ein Menü, welches über die üblichen Informationen auch die Einstellungen besitzt.
Die Einstellungen selbst sind im Gegensatz zur originalen Firefox-App recht schlicht aufgebaut. Es lässt sich die Suche ändern, die zu blockierenden Scripts festlegen, die Leistung verbessern, indem Klar die Webschriftarten blockiert und die Analyse aktiveren / deaktivieren. Mehr gibts nicht.

Rufen wir nun eine Webseite auf, ist unser neuster Begleiter – der Mülleimer – immer rechts unten mit dabei.
Damit können wir zwar keine Webseiten direkt löschen, aber dafür mit einem Klick alle Cookies und den Cache wieder bereinigen.
Danach können wir die Webseite wieder besuchen, als wären wir nie da gewesen.
Auch nach dem Beenden von Klar werden sämtliche Daten die beim Browsen angefallen sind, automatisch gelöscht.
Auch in der Informationsleiste befindet sich eine Klar-Info, mit der alle Daten gelöscht werden können.

Das Browsen an sich geht schnell. Webseiten bauen sich (wenn genügend Bandbreite da ist) schnell auf. Die Bedienung läuft dabei auch sehr flüssig und ohne große Ruckler.
Durch das blockieren von Werbescripts und Trackingscripts, muss der Browser weniger laden und berechnen. Das beschleunigt zudem das Laden und spart ein wenig Traffic.

Du möchtest aber jetzt eine Webseite unterstützen oder sie möchte das du den „AdBlocker“ ausschaltest?
Kein Problem!
Nach dem Aufrufen der Webseite befindet sich im Menü ein Schieberegler. Mit diesem lässt sich der AdBlocker ausschalten. Falls z.B. immer noch eine Sperrtafel erscheint, anstatt die Webseite die du besuchen möchtest, kannst du auch mit einem Klick, die Seite mit der normalen Firefox-App öffnen.

Was fehlt ihn Klar?
Die Erweiterungen! Denn es gibt aktuell keine Möglichkeit AddOns zu installieren und das ist auch gut so.
denn AddOns bringen wieder weitere Scripts mit, die möglicherweise den Datenschutz gefährden.
Gut dem ein oder anderen möge das aktuell nicht gefallen, doch es ist in Ordnung so.
Wer Plugins braucht, der nutzt einfach den normalen Firefox.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fazit: Firefox Klar ist ein super schneller Browser von Mozilla, welcher einen großen Wert auf Datenschutz legt. Das hat Mozilla auch schon auf iOS bewiesen. Nun gibt es den Browser auch auf Android. Er läuft schnell, stabiel, ist leicht zu bedienen, schont durch blockieren von Scripts das Datenvolumen und den Akku, braucht wenig Speicherplatz auf dem Telefon und ist zudem kostenlos.
Er ist auch sehr empfehlenswert für Webseitenentwickler, da diese nicht immer Mühselig den Zwischenspeicher bereinigen müssen oder den Ignoto-Modus im Browser aktivieren müssen. Einfach App starten und URL aufrufen.
Zwar ist das Aufrufen der Webseiten etwas umständlich, da keine Lesezeichen vorhanden sind, aber man gewöhnt sich dran.


Firefox Klar
Preis: Kostenlos

Summary
Firefox Klar
Article Name
Firefox Klar
Description
Seit ein paar Tagen ist nun auch Firefox Klar für Android erschienen.Er verspricht Datenschutz auf jedem Gerät, indem er Tracking-Scrips und Werbung direkt blockiert.Wir haben und den Browser nun einmal genauer angeschaut.
Author

Über Hoerli

Heyho! Ich bin Hoerli :) Administrator in Autor von AppCheck. Wenn ich nicht gerade an etwas arbeite, zocke ich sehr gerne und hab oft den Livestream an (https://www.twitch.tv/hoerli)

Kommentar verfassen