Hoerli/ Dezember 17, 2017/ Android, Smartphone, Tablet

Mit aCalendar erhälst du eine gute Kalender-App auf dein Gerät.
Denn die App beherrscht neben dem eingebauten Kalender auch viele weitere, wie z.B. Google, Microsoft, Samsung und alle, die per CalDAV eingebunden werden.

Die App gibt es einmal in einer kostenlosen Variante, welche für 3,99€ zur Vollversion aufgestockt werden kann.
In der kostenlosen Version steht dir die Kalenderfunktion zur Verfügung. Jedoch lassen sich keine weiteren Infos zu Terminen hinzufügen, Aufgaben anlegen, Kontakte verlinken oder Profile verknüpfen.

Der Kalender ist übersichtlich gestaltet und man kann einfach zwischen den verschiedenen Ansichten wechseln. So steht eine Tages/Wochen/Monats-Ansicht zur Verfügung.
Um mit mehreren Kalendern nicht durcheinander zu kommen, lassen sich alle Kalender farblich unterteilen und zusätzlich ein oder ausblenden.
Neue Termine können mit einem Klick auf den gewünschten Tag angelegt werden. So schnell können auch bisher angelegte Termin aufgerufen werden.
In der kostenpflichtigen Variante lassen sich zudem noch Feiertage und Schulferien anzeigen.
Die Synchronisation der Einträge mit deinen Onlinekalendern erfolgt automatisch, soweit die Synchronisierung deines Systems aktiv ist. Sollte diese deaktiviert sein, lässt sich eine manuelle Synchronisation über das Menü anstoßen. Das ist sehr gut!

Zwei Mängel sind mir aber in meiner Testphase aufgefallen, was vor allem für Personen ohne Erfahrung schwer fallen könnte.
Kalender welche nicht direkt unterstützt werden, müssen aufwendig mit einer separaten CalDAV-App hinzugefügt werden. Eine direkt Einbindung dieser Funktion wäre toll gewesen.
Auch ist die kostenfreie Version an einigen Ecken etwas zu sehr eingeschränkt. So lässt sich zu einem Termin keine weitere Info hinzufügen.

Für wen ist der Kalender gedacht?
Für alle die nicht auf die Standard-Apps der Gerätehersteller / Systemhersteller setzen möchten und Kalender gerne selbst hosten. Wer ganz offline arbeiten möchte, kann aCalendar auch komplett offline nutzen.

Mein Tipp: Wer ownCloud oder NextCloud nutzt, kann mit einer CalDAV-App und aCalendar sein Kalender aufs Android-Gerät holen!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kostenlose Version:


Kostenpflichtige Versionen:


Share this Post

Über Hoerli

Heyho! Ich bin Hoerli :) Administrator in Autor von AppCheck. Wenn ich nicht gerade an etwas arbeite, zocke ich sehr gerne und hab oft den Livestream an (https://www.twitch.tv/hoerli)

Kommentar verfassen